Adrenalin und Faszination beim Fallschirmspringen in Michelstadt/Vielbrunn/Hessen

Tandemsprung Michelstadt-Vielbrunn: Die Möglichkeiten für den Ablauf in der Luft sind umso größer, je besser du das Fallschirmspringen beherrscht. Kein Sprung beim Fallschirmspringen gleich dem anderen! Daher wird es auch für erfahrene Fallschirmspringer nie langweilig. 

Der Ablauf am Flugplatz Michelstadt und im Flugzeug über Hessen

Deine Ausrüstung wird vor dem Tandemsprung gründlich überprüft, ehe man in ein Flugzeug steigst. 

Du steigst mit Deinem Tandemmaster und mit Sprungsystem in das Flugzeug am Flugplatz Michelstadt ein. Im Flugzeug sitzen alle Fallschirmspringer in einer bestimmten Reihenfolge. Dies hat den Hintergrund, dass du und die anderen sich in der Luft nicht in die Quere kommen. Nach dem Start des Flugzeugs musst du dich anschnallen wie in einem Verkehrsflugzeug auch. Erst wenn eine Höhe von 4.000 Metern erreicht ist, kannst du dich wieder abschnallen. Beim Fallschirmspringen wird stets ein Helm getragen. Bis das Flugzeug eine Höhe von 4.000 Metern erreicht hat, dauert es knapp 30 Minuten. 

Viele Menschen bekommen einen Tandemsprung als Gutschein zum Geburtstag oder anderen Geschenkanlässen. Ein solches Geschenk ist etwas ganz Besonderes!

Erneute Überprüfung der Ausrüstung vor dem Start

Man überprüft nun nicht nur deine eigene Ausrüstung, sondern auch die der anderen Springer. In einem ausreichenden Abstand verlassen alle Fallschirmspringer das Flugzeug, wenn die Flughöhe erreicht wurde. Es wird empfohlen, eine Wartezeit von 6 bis 8 Sekunden einzuhalten. Im freien Fall erreichst du eine Geschwindigkeit von bis zu 200 km/h. Dies ist die erste Phase, die ungefähr eine Minute dauert. Es ist ebenfalls das Stadium, in dem Formationen gebildet werden können.

In einer Höhe von etwa 1.500 Metern wird der Fallschirm geöffnet. Es ist noch genügend Zeit, um beim Öffnen des Fallschirms eventuelle Probleme in den Griff zu bekommen. Der nächste Schritt wird Schirmfahrt genannt. In dieser Phase solltest du dich mit deinem Schirm vertraut machen und üben. Man kann einen Fallschirm umso besser lenken und sicherer landen, je besser du ihn kennst.

Die Landung am Flugplatz Michelstadt sollte gegen den Wind erfolgen

Der Fallschirm kann auch wie eine Bremse fungieren. Am Landeplatz Michelstadt hilft ein Windsack bei der Orientierung. Viele Sprungplätze bieten außerdem eine Lande – T an, was besonders für große Gruppen nützlich sein kann. Die Fallschirme werden nach dem Sprung nun wieder ordnungsgemäß verpackt.