Chuteassis

Chute assis oder auch Sitflying genannt, kam in den 90er Jahren in Mode. Ein paar französische Springer wollten nicht nur  am Bauch fliegen und probierten neue Körperhaltungen im Freifall aus. Man bemerkte schnell, dass das Fliegen im Sitzen gar nicht so einfach ist und einige hundert Trainingssprünge erfordert. Es war eine richtige Herausforderung, auch für Springer die schon ein paar 1000 Sprünge am Bauch hinter sich hatten. Man nähte neue Kombis mit “Wings”(Flügel) an den Armen um besser fliegen zu können. Heute ist das eigentliche Chute assis ( im Sitzen Formationen mit anderen Springern zu fliegen ) ausgestorben, die Kenntnisse im Sitzen zu fliegen sind heute Bestandteil und Vorraussetzung in der neueren Disziplin Freefly

falschirmspringen_sitfly_2

Tandemsprung Bayern Gutschein

Fallschirmspringen als Geschenk Gutschein bestellen

Schreibe einen Kommentar